AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Airporter

 

1.    Geltungsbereich

a.         Sämtliche Lieferungen, Leistungen sowie Service- und /oder Beförderungsleistungen (im Folgenden Leistungen genannten) der Firma Airporter (im Folgenden Airporter genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt)

b.         Entgegenstehende AGB des Kunden gelten nur bei gesonderter schriftlicher Vereinbarung.

c.         Abweichungen von diesen AGB bedürfen der Schriftform.

 

2.     Vertragsabschluss / Online-Bestellung

a.         Vertragsgrundlage ist die durch den Kunden jeweils telefonisch, per Fax, per E-Mail oder über das Internet erteilte Auftrag und die mit dem Kunden getroffene Servicevereinbarung. Maßgeblich sind die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten, Unterlagen, Informationen und Spezifikationen. Airporter trifft keine Verpflichtung die vom Kunden übermittelten Daten auf allfällige Unklarheiten, Unvollständigkeiten oder deren Geeignetheit zu überprüfen.

b.         Abgegebene Angebote der Airporter sind freibleibend.

c.         Die Bestellung des Kunden ist ein verbindliches Angebot, das erst durch Bestätigung des Auftrages durch Airporter angenommen wird. Stillschweigen gilt nicht als Annahme.

d.         Der Kunde ist verpflichtet die Auftragsbestätigung unverzüglich zu überprüfen. Weicht die Auftragsbestätigung von der Bestellung ab, so gilt diese als vom Kunden genehmigt, sofern dieser nicht umgehend die falsche Bestätigung reklamiert.

e.         Die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes über den Rücktritt von Verträgen im Fernabsatz gelten sinngemäß.

 

3.    Serviceleistungen von Airporter

a.         Die Leistungen werden nach Maßgabe des vom Kunden erteilten Auftrages  -innerhalb der technisch und tatsächlichen möglichen Rahmenbedingungen – erbracht.

b.         Airporter ist bemüht, seine Serviceleistungen pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt zu erbringen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass selbst bei größtmöglicher Sorgfalt und Koordination der Ressourcen von Airporter, insbesondere aufgrund unvorhergesehener Wetter- und/oder Verkehrsbedingungen, Verspätungen bei Beginn, Durchführung und Beendigung der Leistungen entstehen können. Airporter ist nicht verpflichtet zur Vermeidung von Verspätungen zusätzliche Ressourcen von Dritten beizuschaffen.

c.         Airporter ist jederzeit berechtigt Serviceleistungen abzulehnen oder abzubrechen, wenn aus irgendeinem Grund für den Kunden, die beförderte Person, den Mitarbeiter von Airporter und/oder den eingesetzten Mitteln von Airporter die Gefahr eines Schadens besteht.

d.         Insbesondere ist Airporter berechtigt Personen von ihren Serviceleistungen auszuschließen die ansteckende Krankheiten haben, betrunken sind, oder sich gegenüber den Mitarbeitern von Airporter unangebracht benehmen.

e.         Ausgeschlossen von Serviceleistungen sind weiters Kinder unter sechs Jahren ohne Begleitperson.

f.          Airporter ist berechtigt, die Übernahme von Gepäck abzulehnen, sofern für die ordnungsgemäße Unterbringung nicht genügend Platz vorhanden ist.

g.         Ausgeschlossen von der Beförderung als Gepäck sind Gegenstände die das höchst zulässige Gesamtgewicht für das Fahrzeug überschreiten sowie Gegenstände die wegen ihrer Beschaffenheit oder ihres Umfanges nicht verladen werden können, sowie schließlich gefährliche Tiere.

h.         Vergessenes oder verlorenes Gepäck wird für die Dauer von 2 Wochen in den Geschäftsräumlichkeiten von Airporter hinterlegt, für dessen ordnungsgemäße Verfahrung Airporter jedoch keine Haftung übernimmt. Gegen Eigentumsnachweis wird das Gepäckstück an den Eigentümer ausgefolgt. Wird das Gepäcksstück nicht innerhalb der Frist behoben, wird es gemäß § 1425 ABGB gerichtlich hinterlegt, ist der Eigentümer unbekannt, wird es beim zuständigen Fundamt abgegeben.

i.          Für Verluste oder Beschädigungen, die auf mangelhafte Verpackung oder die Beschaffenheit des Gutes zurückzuführen sind, übernimmt Airporter keine Haftung.

j.          Für den Transport von Tieren, ist deren sicherer Verwahrung zu garantieren. Für Hunde gilt Beißkorbpflicht. Für die Sicherheit die Tiere im Rahmen der Beförderung schließt Airporter jegliche Haftung aus.

 

4.    Pflichten des Kunden

a.         Der Kunde ist verpflichtet, Maßnahmen zu treffen, die eine pünktliche und gefahrlose Serviceleistung von Airporter gewährleisten. Der Kunde hat insbesondere seine Daten vollständig einzugeben, die festgesetzten Abholzeiten einzuhalten, das Fahrzeug schonend zu benützen, Handlungen zu unterlassen, die die Tätigkeit oder Sicherheit von Mitarbeitern von Airporter gefährden können, im Fahrzeug nicht zu rauchen sowie den Anordnungen von Mitarbeitern von Airporter Folge zu leisten.

b.         Nach Beendigung der Serviceleistungen sind Gepäcksstücke oder sonstige Gegenstände unverzüglich auf ihre Vollständigkeit und Beschädigung zu überprüfen. Verluste und Beschädigungen müssen innerhalb von 2 Tagen schriftlich geltend gemacht werden, allenfalls sämtliche Ansprüche erlöschen.

c.         Im Falle der Verunreinigung, Beschädigung oder Zerstörung von verwendeten Betriebsmittel von Airporter durch den Kunden wird zusätzlich zum entstandenen Schaden eine Verwaltungspauschale idHv € 80,- (inkl. gesetzlicher USt) verrechnet.

 

5.    Entgelt/Zahlungsbedingungen

a.         Es gelten die zum Zeitpunkt des Auftrages gültigen Preise und Konditionen laut Webseite www.airporter.at.

b.         Das Entgelt ist – soweit nichts anderes vereinbart ist – unmittelbar nach der Erbringung der Serviceleistung in bar zu bezahlen.

c.         Alle Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.

d.         §§ 1155 Abs 1 und 1168 Abs 1 ABGB werden abbedungen.

e.         Im Falle erhöhten Einsatzes von Material- und Transport- oder Personalressourcen, die aufgrund mangelhafter Aufklärung durch den Kunden angefallen sind, ist Airporter berechtigt ein erhöhtes Entgelt zu verrechnen.

f.          Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen idHv 8% verrechnet.

g.         Im Falle des Verzuges verpflichtet sich der Kunde zur Bezahlung der zur Einbringlichmachung der Forderung notwendigen Kosten.

h.         Der Kunde ist nicht zur Aufrechnung berechtigt.

i.          Tritt der Kunde innerhalb von 12 Stunden vor Leistungserbringen vom Vertrag zurück, fallen Stornokosten in der Höhe von 50% des vereinbarten Entgeltes an.

j.          Neben der Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist auch der Ersatz von Folgeschäden und entgangenem Gewinn ausgeschlossen.

 

6.    Subunternehmen

a.         Airporter ist berechtigt bei der Erfüllung der vertraglichen Pflichten Dritte als Subunternehmer einzusetzen.

b.         Die Haftung ist auf die sorgfältige Auswahl der Subfirma beschränkt, für die ordnungsgemäße Leistungserbringung des Dritten wird keine Gewähr übernommen.

c.         Airporter ist berechtigt bei der Erfüllung der vertraglichen Pflichten Dritte als Subunternehmer einzusetzen.

 

7.    Datenschutz

a.         Der vom Kunden erhobenen Daten werden zum Zwecke der Werbung und Marktforschung sowie zu baedarfsgerechten Gestaltung der Angebote von Airporter erhoben und gespeichert. Zum Zwecke der Bonitätsprüfung und Eintreibung von Forderungen ist Airporter berechtigt die Daten des Kunden an die entsprechend beauftragte Firma weiterzuleiten.

 

8.    Sonstige Bestimmungen

a.         Änderungen dieser AGB bedürfen zu deren Gültigkeit die Schriftform.

b.         Nichtigkeiten und Unwirksamkeiten einzelner Bestimmungen berühren die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Diesfalls gelten jene Bestimmungen als vereinbart, welche rechtswirksam sind und dem Zweck der nichtigen oder unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommen.

c.         Der Erfüllungsort ist der Sitz von Airporter.

d.         Als ausschließlicher Gerichtsstand wird das Handelsgericht Wien oder das für die Adresse von Airporter sachlich zuständige Gericht vereinbart.

Logo Header Menu